Familie mit Elite-Titel: Großmutter St.Pr.St. Renaissance HS mit Tochter Rarität HS und Enkelin Dark Royal HS (Z.: Familie Seefeld, Neustadt a. Rbge.)

Auffällige Siegerin in Ahlden

Auf der Stutenschau des Pferdezuchtvereins Aller-Leine am 30. Mai auf dem vereinseigenen Schauplatz in Ahlden wurden 29 Stuten sowie eine Stutenfamilie vorgestellt.

Die höchsten Nennungszahlen hatte die Klasse der dreijährigen Stuten mit 18 Teilnehmerinnen. Klassensiegerin der ersten Abteilung wurde Venezia von Von und Zu aus der Bionda von De Niro/Lanthan (Z.u.B.: Franz Sassen, Hoyerhagen). Die sehr schön aufgemachte Fuchsstute stand in einer Spitzengruppe vorne. „Bei den ersten drei Stuten dieser Abteilung hatten wir eine schwere Entscheidung bei der sehr guten Qualität aller drei Stuten“, sagte der kommentierende Richter Dr. Axel Brockmann. An zweite Stelle wurde die Vorjahressiegerin Danciera von Dancier aus der St.Pr. Donna von Don Frederico/Fabriano gestellt (Z.u.B.: Hans-Jürgen Wolkenhauer, Gilten), gefolgt von Raffaela, einer Raven-Tochter aus der Fiona von For Romance/Lauries Crusador xx, einem ehemaligen Verdener Auktionsfohlen (Z.: Raphael Carson, Langenau, B.: Monika Ahlers, Grethem).

Die zweite Abteilung gewann die einzige Dreijährige mit bereits abgelegter Zuchtstutenprüfung. Katja Drüen aus Grethem hat  Bloody Mary  von Benicio aus ihrer Hann.Pr. Freixenet von Floris Prince/Lizitant gezogen und vorgestellt. Zwei etwas kleinere Abteilungen bildeten die zweijährigen Stuten, als auch die springbetont gezogenen Stuten. Siegerstute der Zweijährigen wurde eine geschmackvolle Shu Fu-Tochter aus der Hann.Pr. Sophie von Soliman de Hus/Werther (Z.u.B.: ZG Meyer, Walsrode).

Drei springbetont gezogene Stuten absolvierten vor der Schau das Freispringen, um einen Eindruck über die Veranlagung als Springpferd zu erhalten. Alle drei Stuten erhielten auf der Schau einen 1a-Preis sowie die Anwartschaft auf die Hannoveraner Prämie. Siegerin dieser Abteilung wurde die dreijährige Charming Girl von Checkter aus der Corngold von Cornet’s Balou/Landgold (Z.u.B.: ZG Kruse, Walsrode), die ein modernes Springpferd mit hoher Springveranlagung verkörpert. Sie wurde als Reserve-Siegerin der Schau ausgewählt.

Die Gesamtsiegerin der Schau wurde erst in der Abteilung der vierjährigen Stuten vorgestellt, in der sie als Klassensiegerin herausgestellt wurde. Mit kraftvollen Trabbewegungen und sehr gutem Schritt zeigte sich die auffällig gezeichnete Dunkelfuchsstute Bella Donna von Benicio aus der Lilly Fee von Livaldon/Amoroso (Z.u.B.: ZG Pudenz & Frühling, Großefehn).

Die einige Stutenfamilie war eine Kollektion aus Großmutter-Mutter-Tochter. Die 23-jährige Großmutter St.Pr. Renaissance HS von Rotspon/Arogno/Dinar wurde in beeindruckender Kondition vom Enkel der Züchterfamilie Seefeld aus Neustadt am Rübenberge vorgestellt. Ebenso fit mit 18 Jahren zeigte sich ihre Rubin-Royal-Tochter Rarität HS. Mit 9 Jahren die jüngste war Tochter Dark Royal HS von Dancier. Aufgrund des deutlich erkennbaren Zuchtfortschritts hinsichtlich Rahmen und Bewegungen bei Beibehaltung der Fundamentsqualität der Großmutter wurde die Familie mit einem Elite-Titel ausgezeichnet.

Von Maren Schlender

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte