Doc-Holliday und Marie-Christin Kogel holten sich die Silbermedaille (Foto: Archiv, Lafrentz)
Doc-Holliday und Marie-Christin Kogel holten sich die Silbermedaille (Foto: Archiv, Lafrentz)

Deutsche Amateur-Meisterschaften

Bei den Deutschen Amateurmeisterschaften der Dressurreiter in Münster-Handorf saßen die drei Medaillengewinner im Sattel eines Hannoveraners. Gold holten sich Daily Harbour v. Dancier/Florencio (Z.: ZG Duin & Siebens, Holtland) und Johanna Horstmann. Die Hannoveraner Prämienanwärterin aus dem Stamm der Wassi hat in den vergangenen drei Monaten sieben Siege Inter I-Niveau gefeiert. Die Silbermedaille ging an Doc-Holliday v. Dancier/Landclassic (Z.: Hans-Georg Lühring, Hassel) und Marie-Christin Kogel (Foto). Die beiden waren 2020 Achte des Bundeschampionats der sechsjährigen Dressurpferde gewesen. Auf Platz drei lagen Sarotti N v. Sandro Hit/Wendehals (Z.: Ulrich Nitsch, Salzhemmendorf) und Carolin Kilian. Vor zwei Jahren war das Paar bereits Deutscher Vize-Meister der Amateure gewesen.

Im Springen flogen Comedian P v. Copyright/Stakkato  und Thomas Miesner auf den Bronzerang. Der von Schwiegervater Herbert Putfarcken, Hamburg, gezogene Dunkelbraune kommt aus dem Stamm der Lunda, der auch den Stempelhengst Servus hervorgebracht hat.

Beim Deutschen Amateur-Championat Springen ging ebenfalls Bronze nach Hannover: an Skala ST v. Stakkato/Calypso (Z.: Rainer Schulz, Burgdorf) und Alexandra Tebbe. Sie ist keine Geringere als die rechte Schwester der Hengste Satisfaction I bis III.

Deutsche Amateur-Meisterschaften in Münster-Handorf

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte