Cantolar SL mit Josephin Viktoria Schmit. Foto: Lafrentz
Cantolar mit Josephin Viktoria Schmidt. Foto: Lafrentz

Hannoveraner Erfolge in aller Welt

 

Vom 20. bis 26. November feierten Hannoveraner neben zahlreichen Siegen viele Topplatzierungen. Veröffentlicht im Blog werden internationale Platzierungen an erster bis fünfter Stelle ab 1,40 Meter-Springen bzw. St. Georg sowie die Ergebnisse der Youngster-Touren (mind. 10 Starter).

DRESSUR
Destacado FRH (VA)
In Madrid/ESP piaffierten und passagierten Destacado v. Desperados/Londonderry (Stamm der Sadea, Z.: Heinrich Gießelmann, Barver) und Matthias Alexander Rath im Grand Prix zum Sieg. In der Weltcup-Kür mussten sie dem Lokalmatador Jose Daniel Martin Dockx den Vortritt lassen und wurden Zweite.

SPRINGEN
Canela Fight
In Prüfung eins der Youngster Tour von Opglabbeek/BEL überzeugte die  Canstakko/Fighting Alpha-Tochter Hann.Pr.A. Canela Fight (Stamm der Folgya, Z.: Frank Johannsen, Dänsen) mit dem Iren Ciaran Dreeling auf Platz drei.

Cantolar (Foto)
In Freitagshauptspringen des CSI2* Opglabbeek/BEL gelang dem ehemaligen Prämienhengst Cantolar v. Canstakko/Singular Joter (Stamm der Flimmerkind, Z.: Klaus Heinrich Brinkmann, Sellhorn) und Josephin-Viktoria Schmidt als Dritte der Sprung auf das Treppchen.

Christiane K
Eva Gautschi steuerte ihre Christiane K v. Christian/Chambertin (Stamm der Jedlita, Z.: Johann und Johannes Krull GbR, Dörpen) beim CSI2* Ornago/ITA in einem Springen mit Stechen um den Sieg auf Platz vier.

Coenig (Rhld.)
Zum Auftakt des CSI2* Al Ain/UAE hat Coenig v. Cordobes/Baloubet du Rouet (Stamm der Pia, Z.: Gerd und Sylvia Koenen, Viersen) mit Abdullah Humaid Al Muhairi die silberne Schleife im Hauptspringen am Freitag gewonnen.

Cornelia Marie (VA)
Beim CSI2* Palermo/ITA ist die Chacco-Blue/Graf Top-Tochter Cornelia Marie zum ersten Mal unter italienischer Flagge an den Start gegangen. Mit Giancarlo Guastella wurde sie im Zwei-Phasen-Springen Vierte.

Landon
Im ersten Springen der U25 Big Tour in Lichtenvoorde/NED trugen zwei der drei Erstplatzierten den Hannoveraner Fohlenbrand. Der London/Chacco-Blue-Sohn Landon (Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) wurde mit Lilith Kreuzer Zweiter.

Monty Python
Platz zwei in einem Zwei-Phasen-Springen des CSI2* Valence/FRA ging an Monty Python v. Monte Bellini/Friedenstraum (Stamm der Hardine, Z.: Wilhelm Ehrich, Dorum) und Philippe Leoni.

Quite Please
Im Grand Prix von Ornago/ITA flogen der Qualdandro/Clinton-Sohn Quite Please (Z.: Henry Budde, Kirchtimke) und Rodrigo Sampaio Peixoto auf Platz drei.

Purple Rain ZL und Palina Keeps ZL
Die Schwedin Svea Tegnestedt reiste mit zwei Plot Blue-Töchtern aus der Zucht von Birgit und Dr. Jürgen Lehner, Müggendorf, nach Madrid/ESP. In der spanischen Hauptstadt gewann sie das erste Springen nach Fehlern und Zeit mit der Plot Blue/Stakkato-Tochter Purple Rain ZL. Rund zwei Sekunden langsamer war sie mit Palina Keeps ZL v. Plot Blue/Chacco-Blue (Stamm der Sudette) und wurde mit dieser Toprunde Fünfte. In Grand Prix ging dann Palina Keeps ZL als Vierte auf die Ehrenrunde.

Steve
Hinter Landon wurde Steve v. Stanley/Lombard (Z.: Karl-Heinz Auffarth, Bergedorf) im Auftaktspringen der U25 Big Tour in Lichtenvooorde/NED Dritter. Im Sattel des Fuchswallachs, der mit Mannschaftsolympiasiegerin und Weltmeisterin Sandra Auffarth bis 1,50 Meter erfolgreich war, saß der junge Japaner Hayato Imoto.

Ventago
Über Platz drei im Grand Prix (1,50 Meter) von Riad/KSA freuten sich Ventago v. Van Helsing/Scendix (Stamm der Arma, Z.: Stefan Trentelmann, Rastede) und Abdulrahman Alrajhi.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte