PB Löwenherz und Pia Reich (Foto: Lafrentz)

Hannoveraner Erfolge in aller Welt

Vom 11. Dezember 2023 bis 1. Januar 2024 feierten Hannoveraner und Rheinländer neben zahlreichen Siegen viele Topplatzierungen. Veröffentlicht im Blog werden internationale Platzierungen an erster bis fünfter Stelle ab 1,40 Meter-Springen bzw. St. Georg sowie die Ergebnisse der Youngster-Touren (mind. 10 Starter).

SPRINGEN
Beluga
In Al Ain/UAE sprang Beluga v. Balou du Rouet/Diamant de Semilly (Z.: Abu Dhabi Equestrian Club) zum Jahresabschluss mit Abdul Rahman Ahmed Ameen in der Youngster Tour zweimal auf Platz fünf.

Bavaria Blue
Seine erste internationale Top-Five-Platzierung feierte die Blockbuster/Lancer II-Tochter Bavaria Blue (Z.: ZG Sanders, Dinslaken) im Pferdezentrum Peelbergen in Kronenberg/NED. Sie wurde mit Marcel Scherenberg im Finale der Fünf- und Sechsjährigen Vierte.

Caleya (Rhld.)
Mit der 18 Jahre alten Belgierin Sarah Ver Linde wurde die Calido/Lancer II-Tochter Caleya (Stamm der Erlenklette, Z.: Sjaak Bindels, Siebengewald/NED) im Nachwuchsreiter-Grand Prix von Mechelen/BEL Fünfte.

Hann.Pr.St. Calmia Bella
Stefan Engbers war am dritten Adventswochenende mit seinen beiden Hannoveranern Calmia Bella und Conquest of Paradise in das Pferdezentrum Peelbergen nach Kronenberg gereist. Mit der Chaman/Landstreicher-Tochter Hann.Pr.St. Calmia Bella (Stamm der Flaute, Z.: Heide und Helmut Peters, Hammah) wurde holte er sich in der ersten Qualifikation der Sieben- und Achtjährigen die silberne Schleife.

Caravelli
Platz fünf melden die Ergebnislisten des Grand Prix von Dubai/UAE für den Chacco-Blue/Landor S-Sohn Caravelli (Stamm der Delfina, Z.: Rainer Tapken, Nikolausdorf) und Humaid Abdulla Khalifa Al Muhairi.

Carlsson
Beim CSI5*-W Riad/KSA Mitte Dezember wurden der Canturano/Contendro-Sohn Carlsson (Stamm der Nondura, Z.: Hans-Heinrich Brüning, Ochtmannien) und Annaz Al Annaz aus Kuwait Vierte.

Cascadello Boy RM (Rhld.)
In der Qualifikation (1,50 Meter) zum Weltcupspringen von Riad/KSA überzeugten Cascadello Boy RM v. Cascadello/Balou du Rouet (Stamm der Willkür, Z.: Josef Ruyter, Rees) und Meshari Alharbi auf Platz fünf.

Chacco’s Girlstar
Zum Auftakt des CSI5*-W Riad/KSA wurden Chacco’s Girlstar v. Chacco-Blue/Sandro Boy (Stamm der Anela, Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) und Emanuele Camilli im Zwei-Phasen-Springen Zweite.

Conquest of Paradise
Mitte Dezember schob sich Conquest of Paradise v. Comme il faut NRW/Sir Shutterfly (Stamm der Jugendzelt, Z.: Peter Bertling, Meckenheim) in Kronenberg/NED von Platz drei in der ersten Qualifikation auf Platz zwei der zweiten Qualifikation der Youngster Tour vor. Im Sattel des sechsjährigen Dunkelfuchses, dessen Großmutter Goldmarie Halbschwester von Ludger Beerbaums Tophengst Goldfever ist, saß Stefan Engbers.

Crazy Friend (VA)
Jörg Naeve hat die letzten Wochen des Jahres 2023 am Persischen Golf verbracht. Zu einem wahren „Schleifenpony“ hat sich dabei sein Cador/Lordanos-Sohn Crazy Friend (Stamm der Jeora, Z.: Hans-Adolf Knoop, Wolthausen) entwickelt. Der Zehnjährige, dessen Mutter Laponia mit drei Sternen im Programm Hannoveraner Springpferdezucht ausgezeichnet ist, gewann am vierten Adventswochenende beim CSI4*-W Abu Dhabi/UAE zwei weiße Schleifen in Springen gegen die Uhr. Eine Woche später wurde Crazy Friend beim CS3*-W Al Ain/UAE in einer 1,45 Meter-Prüfung Zweiter.

Cristiano Obolensky
Die strafpunktfreien Runden von Cristiano Obolensky v. Cornet Obolensky/Stakkato (Z.: Tony Oliver, Upton Grey/GBR) und Gonzalo Busco Roca in einer 1,45 Meter-Prüfung beim CSI3* Ocala/USA wurden mit Platz fünf belohnt.

Crossover
Über den mit rund 20.000 Euro dotierten dritten Platz im Grand Prix (1,50 Meter) von Ocala/USA freuten sich Crossover v. Cascadello/Chacco-Blue (Z.: Harm Wiebusch, Fredenbeck) und Chloe Reid.

Dicas (Rhld.)
Im Equestrian Centrer Wellington/USA schafften Dicas v. Diarado/Cassini (Z.: Karl-Heinz Girkes, Viersen) und Margie Goldstein-Engle in der Grand Prix-Qualifikation (1,55 Meter) als Dritte den Sprung auf das Podest.

For Dilando PS
In der zweiten Qualifikation der Youngster Tour in Frankfurt ging For Dilando PS v. For Pleasure/Chacco-Blue (Stamm der Aquata, Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) mit Philipp Rüping als Dritter auf die Ehrenrunde.

PB Löwenherz
Zwei Topplatzierungen feierten PB Löwenherz v. Levisto/Contender (Stamm der Adja, Z.: Nicholas Miller, Ahlen) und Pia Reich in der Frankfurter Festhalle. Nach Platz vier in der zweiten Qualifikation (1,50 Meter) sprangen die beiden im Großen Preis (1,55 Meter) mit einem Zeitstrafpunkt auf den großartigen fünften Platz.

Match Point PS
Am dritten Adventswochenende wurden der Messenger/Sandro Boy-Sohn Match Point PS (Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) und Benjamin Wulschner in Lier/BEL in beiden Qualifkationen der Youngster Tour Fünfte.

Mick Jagger
Mick Jagger v. Chacco-Blue/Cento (Stamm der Notkerine, Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) und Sharn Worldley wurden im Donnerstagshauptspringen (1,50 Meter) des CSI3* Ocala/USA Vierte. Einen Tag später gewannen sie das Zwei-Phasen-Springen.

Policeman
Seinen einzigen Start in der Medium Tour des CSI2* Deurne/NED dekorierte Policeman v. Perigueux/Acord II (Z.: Heinz Sprenger, Fritzlar) mit der blauen Schleife für Platz vier. Im Sattel des 2012 geborenen Fuchshengstes saß Ömer Karaevli.

IB Qualita
In der zweiten Qualifikation (1,50 Meter) zum Großen Preis von Frankfurt folgte IB Qualita v. Quaid/Salito (Stamm der Norm, Z.: Helmut Habermann, Hänigsen) mit Tim Rieskamp-Goedeking PB Löwenherz auf Rang fünf.

Sooper Trooper
Mitte Dezember freute sich Sooper Trooper v. Diamant de Semily/Stakkato (Stamm der Jedraza, Z.: La Magnifica, Fauglia/ITA) in Kronenberg/NED über zwei Topplatzierungen bei den Fünf- und Sechsjährigen. Der Fuchs, der ein Halbbruder von Celles Springpferdvererber Perigueux ist, wurde mit Thiago Ribas da Costa im Auftaktspringen Vierter und verbesserte sich am folgenden Tag auf Platz drei.

DRESSUR
First Class
In der prächtig geschmückten Frankfurter Festhalle belegten die Fürstenball/Bergamon-Tochter First Class (Stamm der Meta, Z.: Jan-Peter Hartlef, Hemmoor) und Ingrid Klimke Rang drei.

Flynn FRH
Bei seinem Heimspiel in Mechelen/BEL tanzte der Farenheit/Sir Oldenburg-Sohn Flynn (Z.: Anton Muhr, Bad Rappenau) mit der Belgierin Flore de Winne in der Weltcup-Kür auf Platz drei.

Superb (VA)
Nach Platz zwei im Grand Prix wurden Superb v. Surprice/Donautanz (Z.: Marion Gabel, Kreuzebra) und Isabell Werth im Special des CDI5* Frankfurt Vierte.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte