Quizmaster FRH mit Frederic Wandres Foto: Lafrentz
Quizmaster FRH mit Frederic Wandres Foto: Lafrentz

Hannoveraner Erfolge weltweit

In der Woche vom 18. bis 24. September 2023 sammelten Hannoveraner zahlreiche Siege und Top-Drei-Platzierungen weltweit auf den Turnierplätzen.

SPRINGEN

Donut
Mit dem von Vater René Tebbel gezogenen Don Diarado/Lafontaine/Sao Paulo (Stamm der Sibara) hat Justine Tebbel beim CSI2* Deurne das Zwei-Phasen-Springen der Younster Tour gewonnen.

Gin Tonic
International ein unbeschriebenes Blatt ist der Graf Top/Satisfaction/Steinklee-Sohn Gin Tonic (Stamm der Feldart, Z.: Heinz Over, Haren) aus dem Stamm des unvergesslichen Gladstone. Beim CSI2* Caledon/CAN katapultierte sich der Elfjährige ins Rampenlicht: Er gewann mit David Samuel Pegg den Großen Preis.

Let’s Go  FZ
Grund zum Jubeln hatte Let’s Go FZ v. Lord Fauntleroy/Stakkato/Escudo (Stamm der Schneiderin, Z.: Manfred Schäfer, Köchingen) in Gorla Minore/ITA. Nach Platz drei in der Einlaufprüfung der Small Tour gewann der 2013 geborene Schimmel mit Giacomo Casadei nicht nur die zweite Qualifikation sondern auch das Finale.

Menconvio PS
Mit knapp zwei Sekunden Vorsprung haben der Messenger/Con Air/Silvio-Sohn Menconvio PS (Stamm der Nigretti, Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) und Ruben Arroyave den Grand Prix von Puebla/MEX gewonnen.

DRESSUR

Gut Wettlkam’s  D’avie FRH (VA)
Beim CDI4* Hagen tanzten der Don Juan de Hus/Londonderry/Walt Disney (Stamm der Delicta, Z.: Dorothee Heitmüller, Nienburg) mit Lisa Müller auf Platz drei in Grand Prix und Special.

Quizmaster FRH (VA)
Seriensieger Quizmaster FRH v. Quasar de Charry/Velten Third/Argument-Sohn (Stamm der Favora, Z.: Klaus Küver, Wohlenbeck) war mit Frederic Wandres auch in Hagen nicht zu toppen. Der 2012 geborene Hengst gewann St. Georg und Inter I.

Queolito
Platz drei in Grand Prix und Kür des CDI4* Hagen ging an den Quaterhall/Fürst Romancier/Warkant-Sohn Queolito (Stamm der Gallone, Z.: Christine Richter, Schiffdorf) und Bianca Nowag-Aulenbrock.

VIELSEITIGKEIT

Be My Daisy
Mit einem gehörigen Schuss Dressurblut ist Be My Daisy v. Barclay/Davignon/Matcho AA (Stamm der Dolinda, Z.: Ulf Gieseler, Osten) ausgestattet. Damit gehört sie zu den besten Vielseitigkeitspferden in Australien. Beim CCI4*-S Canberra/AUS wurde sie mit Shane Rose im Sattel Zweite.

Diara (VA)
Die Diacontinus/Colon xx/Hohritt xx-Tochter Diara (Stamm der Liebeslust, Z.: Konrad Böth, Niederwalgern) hat den Weg in die USA gefunden und Ariel Grald Ende September die Vier-Sterne-Kurzprüfung in Coatesville/USA gewonnen. Aus dem Stamm der Liebeslust sind nicht nur Andreas Dibowskis Olympiapferde FRH Butts Leon und Leonas Dancer hervorgegangen, sondern auch Charlotte Dujardins Spitzendressurpferd Mount St John Freestyle.

Carrigane Dahlia (Rhld.)
Beim Hippisch Festijn in Varssefeld/NED ging Platz drei im CCI3*-L an die Diar Noir/Caretello B/Sir Chamberlain-Tochter Carrigane Dahlia (Z.: Wolfgang Fehl, Krefeld-Traar) und Arne Bergendahl. Damit krönten sie ihren ersten Start in diesem Prüfungsformat gleich mit einer weißen Schleife.

FE Golden Eye
Hinter Siegerin Diara wurde FE Golden Eye v. Goldfever/Contendro/Falkland (Stamm der Pille, Z.: Marjorie Haus, Paisley/Kanada) im CCI4*-S Coatesville/USA Dritte. Im Sattel saß die Kanadierin Colleen Loach.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte