Quater Back Junior FRH und Nicolas Wagner-Ehlinger (Foto: Lafrentz)
und Nicolas Wagner-Ehlinger (Foto: Lafrentz)

Hannoveraner Erfolge Weltweit

Am letzten September-Wochenende melden die Ergebnislisten der internationalen Turniere zahlreiche Siege und vordere Plätze für Hannover und das Rheinland.

DRESSUR

Bionika di Fonteabeti
In Italien auf die Welt gekommen ist Bionika di Fonteabeti. Die Wynton/Gribaldi/Michelangelo-Tochter (Z.: Societa Agricola Allevamento Fonte Abeti, Sansepolcro Arezzo/ITA) holte sich mit Maria Vittoria Duranti in Ornago/ITA den Sieg in der Einzelaufgabe der Jungen Reiter, nachdem die beiden in der Einlaufprüfung bereits die silberne Schleife in der FEI-Teamaufgabe gewonnen hatten.

Bob Marley
Der ehemalige Privatbeschäler Bob Marley v. Bon Bravour/De Niro/Fabriano (Stamm der Schließerin, Z.: Frank Lage, Dannau) hat mit der Italienerin Virginia Spönle in Ornago/ITA die weißen Schleifen in der FEI-Team- und in der Einzelaufgabe der Junioren gewonnen. Im Kürfinale wurde er hinter Sir Max Zweiter.

Dancier Gold FRH (VA)
Von seiner ersten Italienreise brachte Dancier Gold FRH v. Dancier/Weltmeyer/Airport (Stamm der Justena, Z.: Georg Strübig, Vienenburg) eine weiße Schleife mit in den heimatlichen Stall. Der 2015 geborene Weltmeyer-Preisträger wurde mit Sabine Rüben Dritter im St. Georg des CDI3* Ornago/ITA.

First Choice (Rhld.) (VA)
Über die Elite-Auktion im Oktober 2014 hat First Choice v. Fidertanz/Rubiloh/Ehrentusch (Z.: ZG Butkus, Overath) den Weg nach Italien gefunden. In Ornago/ITA ging er mit dem Spanier Victor Alfonso Pomares in der Kleinen Tour an den Start und wurde zum Auftakt im St. Georg Vierter.

Florida (Rhld.)
Auf Platz fünf beendeten die Franziskus/Münchhausen/Mon Cheri-Tochter Florida (Stamm der Longola, Z.: Gestüt Babiacki, Rees) und Yoann Bourguine die Einlaufprüfung der Jungen Reiter beim CDI3* Ornago/ITA. In der Einzelaufgabe schob sich das Paar auf Rang vier vor.

Flynn PCH
Dressage at Devon ist eines der Highlights in den USA. Sowohl im Grand Prix als auch in der Kür gelang Flynn PCH v. Falsterbo/Walt Disney/Lemon xx (Stamm der Königsheldin, Z.: Gerhard Finck, Padingbüttel) und Hope Cooper als Dritte der Sprung auf das Podest.

Fortuna
Die Ergebnislisten des CDI3* Lissabon/POR melden Platz vier im Grand Prix für die Fidertanz/De Niro/Hohenstein-Tochter Fortuna (Stamm der Kiboscha, Z.: Margrit und Peter Soetebeer, Wendhausen) und Filipe Canelas.

Quater Back Junior FRH (VA)
Die Richter beim CDI2*-W Budapest-Fót/HUN sahen Quater Back Junior FRH v. Quaterback/Bonheur/Westbury (Stamm der Pinie, Z.: Gerd Janssen, Neuschoo) und Nicolas Wagner Ehrlinger im Grand Prix auf Platz fünf.

Queen Newcastle
International ein unbeschriebenes Blatt ist Queen Newcastle. Die Quasar de Charry/Sandro Hit/Welt Hit II-Tochter (Stamm der Saruta, Z.: Alberto Chincherini, Castelnuovo del Garda/ITA) wurde mit Alessio Corradini in Ornago/ITA in der Inter I Fünfte.

Sir Max (VA)
Vor fünf Jahren war Sir Max Achter der Weltmeisterschaften der siebenjährigen Dressurpferde. Beim CDI3* Ornago/ITA feierte der St. Moritz Junior/Del Piero/Weltmeyer-Sohn (Stamm der Königsheldin, Z.: Tanja Finck, Padingbüttel) seine ersten internationalen Siege. Er gewann mit Marie Sohler alle drei Prüfungen der Junioren. St.Pr.St. Larina, die Urgroßmutter von Sir Max, ist die Großmutter von Flynn PCH, der zu gleichen Zeit in den USA Topplatzierungen sammelte.

Smile di Fonteabeti
Mit persönlicher Bestleistung wurde der Sandro Hit/Donnerhall/Feiner Stern-Sohn Smile di Fonteabeti (Stamm der Noria, Z.: Kurt Struck, Peine) mit Valentina Truppa beim CDI3* Ornago/ITA in der Grand Prix Kür Zweiter. Der Elfjährige ist Halbbruder des Körungssiegers von 2002, His Highness.

Totally More (VA)
Eines der Spitzenfohlen der Elite-Fohlenauktion 2011 war der Totilas/Dream of Glory/Grundstein-Sohn Totally  More (Stamm der Nachnahme, Z.: Tarja Malmström, Oitmäki/FIN) und fand einen neuen Besitzer in Italien. In Ornago/ITA dirigierte Caterina Sangiorgi den Rappen in der Einzelaufgabe der Jungen Reiter auf Platz fünf.

Wispering Romance
Dritter im Bunde der erfolgreichen Hannoveraner in den Juniorenprüfungen des CDI3* Ornago/ITA war Wispering Romance. Die Weltmeyer/Bergkristall/World Cup III-Tochter (Stamm der Eifel I, Z.: Hindrik Kamerhuis, Gölenkamp) hat mit Francesco Zaza an den Olympischen Spielen in Tokio/JPN teilgenommen und ist im stolzen Alter von 20 Jahren mit der sieben Jahre jüngeren Ludovica Camerlengo bei den Junioren unterwegs. Und das mit Erfolg: In der Einlaufprüfung wurden die beiden Fünfte. In der Kür verbesserten sie sich auf Platz vier. Damit trugen drei der vier Erstplatzierten den begehrten Hannoveraner Fohlenbrand.

SPRINGEN

Action Hope (VA)
Seine ersten internationalen Siege feierte Action Hopf auf dem Azelhof in Belgien. Der Action Blue/Newcomer/Don Juan-Sohn (Stamm der Dichterschloss, Z.: Hans-Heinrich Philipps, Wunstorf) gewann in Lier/BEL das Zwei-Phasen-Springen der Sechsjährigen und gab anschließend auch im Finale der starken Zangersheider Konkurrenz das Nachsehen.

Carim
In Woche zwei der Gorla Fall Tour in Gorla Minore/ITA sprang Carim v. Calido/Frappant/Akrobat (Stamm der Anitschke, Z.: Stefan Aust, Armstorf) mit Anna Rantner aus Österreich in einem Zwei-Phasen-Springen auf Platz fünf.

Casallo Blue PS
Henrik Griese hatte starke Hannoveraner Talente mit nach Riesenbeck gebracht. Das Auftaktspringen gewann er mit Gem auf Saiga und wurde mit dem Casallco/Chacco-Blue/Stakkato-Sohn Casallo Blue PS (Stamm der Iphigenie, Z.: Gestüt Lewitz, Mühlen) Vierter.

Diacassina
Bei ihrem “Heimspiel” in Riesenbeck wurden Diacassina v. Diacontinus/Cassus/Achill-Libero H (Stamm der Abisunda, Z.: Kerstin Beutler, Isernhagen) und Eoin McMahon im zweiten Springen der Large-Tour Dritte.

Gem of Saiga
Zur Eröffnung von Riesenbeck International hat der Gem of India/Satisfaction/Airport-Sohn Gem of Saiga (Stamm der Kandare, Z.: Pferdezucht Dr. Rowold, Haselünne) mit Henrik Griese das Zwei-Phasen-Springen des Youngster Cups gewonnen.

Mackay
Der Mylord Carthago/Quidam de Revel/Landadel-Sohn Mackay (Stamm der Denkerin, Z.: Dieter Scherwitzki, Holdorf) hat mit Stephanie Hennequin beim CSI2* Fontainebleau/FRA die Qualifikation zum Grand Prix gewonnen.

Picadilly
In der zweiten Qualifation der Large Tour des CSI2* Riesenbeck ging Platz fünf an Picadilly v. Perigueux/Loredo/Calypso II (Stamm der Gudruda, Z.: Jörn Künnemann, Peine) und Lars Bak Andersen.

Viki van Gogh
Als beste Sechsjährige wurde die Van Gogh/Now or Never M/Calido-Tochter Viki van Gogh (Stamm der Sudette, Z.: Johann Duin, Holtland) mit Philipp Hartmann im Finale des Youngster Cups von Riesenbeck Dritte.

VIELSEITIGKEIT

fischerChipmunk FRH
Beide Langprüfungen in Lignières/FRA sahen Hannoveraner Sieger. Nach ihrem verunglückten Start bei der Europameisterschaft in Jardy ließen sich fischerChipmunk FRH v. Contendro/Heraldik xx/Ramiro (Stamm der Farina, Z.: Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff, Behlmer) und Michael Jung den Sieg im CCI4*-L nicht nehmen und gewannen die Prüfung mit dem komfortablen Vorsprung von über acht Punkten.

De Pleasure
Zum ersten Mal ging der Diacontinus/For Pleasure/Calyspo II-Sohn De Pleasure (Z.: Nicole Nehm, Bergen) für Neuseeland an den Start. Der CCI3*-L Lignières/FRA war eine Premiere nach Maß: Der Achtjährige gewann mit Clarke Jonhnstone die Prüfung und fügte dabei als Bester der Dressur seinem Ergebnis keinen einzigen weiteren Strafpunkt hinzu.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte