Scouting-Tag für Vielseitigkeitspferde

Am Sonnabend fand der Scouting-Tag für junge Vielseitigkeitspferde statt. Zwei Fünf- und drei Vierjährige nahmen die Gelegenheit wahr, ihre Eignung für die Vielseitigkeit überprüfen zu lassen. Auf der Anlage von Mannschaftsolympiasieger Andreas Dibowski in Döhle wurden sie im Freispringen und unter dem Reiter gezeigt.

Zwei hochveranlagte Hannoveraner erhielten grünes Licht für das Förderprogramm: Der vierjährige Emil K v. Edward/Ryon d’Anzex AA (Z. u. Ausst.: Dr. Susanna Kleindienst, Wien/AUT) kommt aus hocherfolgreicher Mutterlinie. Seine Halbschwester ist Dia Divina FRH v. Diacontinus, die 2021 als Hannoveraner Geländepferdechampionesse der Fünfjährigen gefeiert wurde und ein Jahr später mit Nadine Marzahl bei den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde Platz zehn belegte. Blutgeprägt und im modernen Zuschnitt präsentierte sich ein 2020 geborener Dia Pleasure/Lauries Crusador xx-Sohn (Z.: Michael Petrowski, Oberndorf, Ausst.: Hagemann GbR, Bottendorf), der über den Scounting-Tag ebenfalls in fördernde Hände kommen wird.

“Bei der Pilotveranstaltung für das Vielseitigkeitspferde-Scouting haben wir zwar nur wenige Pferde gesehen, das Interesse war trotzdem groß. Die Stimmung lässt für die Zukunft auf eine größere Beteiligung hoffen, zumal wir bei Andreas Dibowski ideale Bedingungen vorgefunden haben. Erwartungsgemäß waren es die Pferde mit sichtbarem Vollbluteinfluss, die uns besonders überzeugen konnten”, zieht Zuchtleiter Ulrich Hahne das positive Resümee.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte