Dexter FRH und Calvin Böckmann Foto: Lafrentz
Dexter FRH und Calvin Böckmann Foto: Lafrentz

WM junge Vielseitigkeitspferde

Vom 19. bis 22. Oktober finden die Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde in Le Lion d’Angers/FRA an den Start. Bei den Sechsjährigen wurden zwei, bei den Siebenjährigen sieben Paare nominiert. Dabei setzt Deutschland auf Hannover: Beide Sechsjährige tragen den begehrten Fohlenbrand, bei den Siebenjährigen sind es drei.

Sechsjährige

JS Chakalaka v. Jaguar Mail/Quasi Roi
Z.: Jürgen Stuhtmann, Bahlburg
R.: Johanna Marloh

Schon einmal war ein Pferd aus der Zucht von Jürgen Stuhtmann bei den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde erfolgreich. Die Embassy/Lehnsherr-Tochter Escada FRH aus dem Stamm der Nordspitze wurde mit Andreas Brandt Vize-Weltmeisterin, bevor sie mit Ingrid Klimke an die Weltspitze galoppierte. Nach Team-Gold und Einzel-Silber bei den Europameisterschaften in Malmö/SWE 2013 und Mannschaftsgold bei den Weltmeisterschaften in Caen/FRA 2014 krönte die Braune ihre Karriere mit dem Sieg in Luhmühlen 2015, keine 15 Kilometer von ihrem Geburtsort entfern. Mittlerweile ist Escada FRH wieder zurück bei ihrem Züchter und hat ihm bereits drei prächtige Fohlen geschenkt. JS Chakalakas Mutter Quiet Please ist Escadas vier Jahre ältere Halbschwester. Seit Jahresbeginn wird JS Chakalaka von der 23 Jahre alten Johanna Marloh geritten, die bereits internationale Topresultate feierte.

Viva l’amour v. Valentino/Heraldik xx
Z.: Heinz-Dieter Kullmann, Zetel
R.: Nadine Marzahl

Anfang August wurde Viva l’amour in Luhmühlen mit Nadine Marzahl Hannoveraner Vize-Championesse der sechsjährigen Geländepferde. Im vergangenen Jahr absolvierte sie den Sporttest Vielseitigkeit in Lamspringe und wurde bei dieser Gelegenheit mit der Anwartschaft auf die Hannoveraner Prämie ausgezeichnet. Nicht nur mit ihrer Spitzenstute Valentine FRH, sondern auch mit Victoria, Variety, Valentina und Vally K hat sich Nadine Marzahl als perfekte Reiterin von Valentino-Nachkommen erwiesen. Mit Valentine FRH war sie ebenfalls bei den Weltmeisterschaften an den Start gegangen. Viva l’amour war nach Platz sieben im Vorjahr Achte im Bundeschampionat. Ihr Mutterstamm der Jemita hat bereits ein hervorragendes junges Vielseitigkeitspferd gebracht, FRH Schwarzrotgold, der mit Wiebke Jaspers ebenfalls Zweiter beim Hannoveraner Championat war, nämlich 2021 bei der Premiere in Mechtersen.

Siebenjährige

Dexter FRH v. Diarado/Contendro
Z.: Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff, Behlmer
R.: Calvin Böckmann

Züchter Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff ist bekannt für seine herausragenden Vielseitigkeitspferde. Allen voran fischerChipmunk FRH, der mit Michael Jung eines der besten Vielseitigkeitspferde der Welt ist. Auch er war, damals noch mit Julia Krajewski, bei den Titelkämpfen des “Buschnachwuchses” dabei. Während bei fischerChipmunk FRH die Stammstute Farina am Beginn des Pedigrees steht, geht Dexter FRH auf eine französische Vollblutstute zurück. Seine dritte Mutter, die Ramiro/Alme-Tochter Rebecca kam Mitte der 1990er Jahre nach Behlmer. Bevor Dexter FRH zu Calvin Böckmann an das DOKR nach Warendorf kam, war er mit Stephanie Böhe erfolgreich und nahm 2021 am Bundeschampionat teil. Nach dem Reiterwechsel 2022 ging es weiter bergauf. Im Juni wurde Dexter FRH Hannoveraner Geländepferdechampion und mit dem Namenszusatz des Hannoveraner Fördervereins ausgezeichnet.

Dia Divina FRH v. Diacontinus/Ryon D’anzex
Z.: Dr. Susanna Kleindienst, Wien/AUT
R.: Nadine Marzahl

Nadine Marzahls zweites Pferd in Le Lion d’Angers ist Dia Divina FRH. Mit FRH wurde die Hannoveraner Prämienstute ausgezeichnet, als sie 2021 das Hannoveraner Geländepferdechampionat der Fünfjährigen gewann. Nach zwei Auftritten beim Bundeschampionat war sie im vergangenen Jahr bereits bei den Weltmeisterschaften glänzende Zehnte gewesen. Damals hatte sie ihrem Dressurergebnis keinen einzigen Strafpunkt mehr hinzugefügt. Embryo-Transfer macht es möglich, Dia Divina FRH ist bereits dreifache Mutter. In diesem Jahr sind die beiden Ogano-Nachkommen Omar Sharif und Oh-Wie-Schön auf die Welt gekommen.

Pirate Smile v. Cicero Z/Heraldik xx
Z.: Matthias Behr, Dresden
R.: Anna Siemer

Ein weiteres Toppferd, das Anna Siemer ausgebildet hat, ist Pirate Smile. Im vergangenen Jahr Siebte im Bundeschampionat, wird sie nach dem Sieg in der Zwei-Sterne-Langprüfung in Sopot/POL Deutschland bei den Weltmeisterschaften vertreten. Es wird der vierte Start von Anna Siemer sein, die auch mit ihrem Championatspferd FRH Butt’s Avondale 2014 an der Loire dabei war. In Pirate Smiles Pedigree findet sich neben dem Starvererber Heraldik xx Westfalens Springlegende Pilot.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte