Little Fire mit William Fox-Pitt. Foto: Lafrentz
Little Fire mit William Fox-Pitt. Foto: Lafrentz

Vielseitigkeitsreiter aufgepasst: Halbblüter auf der Verdener Körung

Vom 30. November bis 2. Dezember finden in Verden Körung und Hengstmarkt der Springhengste statt. Vielseitigkeitsreiter aufgepasst: Drei hochinteressante Halbbluthengst gehören zu den Highlights des Jahrganges. Dazu kommen junge Talente mit topaktuellen Pedigrees aus erfolgreichen Mutterstämmen, aus denen ebenfalls internationale „Buschpferde“ hervorgegangen sind.

Mit einem Asagao xx/Carismo-Sohn (Z.: Helmut Böttcher, Rehlingen, Ausst.: Zuchtgemeinschaft Böttcher GbR, Rehlingen) kommt der Halbbruder von Clara Bö in die Niedersachsenhalle. Die Concours Complet-Tochter war 2018 mit Anna Siemer Bundeschampionesse der fünfjährigen Vielseitigkeitspferde. Erst am vergangenen Wochenende hat ihr Vollbruder Cornelius Bö mit Alyssa Philipps den CCI3*-L Myakka City/USA gewonnen. Aus der renommierten Zucht von Prof. Dr. Steinkraus, Ollsen, bewerben sich gleich zwei Junghengste um das begehrte positive Körurteil. Beide kommen aus dem exzellenten Hannoveraner Halbblutstamm der Ordalie, der schon Ingrid Klimkes FRH Butts Abraxxas, Andreas Dibowskis FRH Butts Avedon und Anna Siemers FRH Butts Avondale hervorgebracht hat. Ein Schimmel v. Grey Top/Heraldik xx ist der Halbbruder von Little Fire v. Graf Top, der im vergangenen Jahr mit William Fox-Pitt in Aachen zur siegreichen britischen Nationenpreisequipe gehörte. Seine Mutter ist die Vollschwester von FRH Butts Avedon. Er wird begleitet von einem Asagao xx-Sohn, dessen Mutter Gräfin Avalon Little Fires Vollschwester ist.

Die Kollektion der 44 Hengste hält weitere hochinteressante Offerten bereit. Ein Charthago Blue/Periguex-Sohn (Z. u. Ausst.: Christoph Eits, Wurster Nordseeküste) kommt aus dem Mutterstamm von Jonelle Prices WM-Pferd von Pratoni del Vivaro/ITA, McClaren. Die dritte Mutter eines Conthargos/Contendro-Sohnes (Z. u. Ausst.: Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff, Behlmer) ist auch die Ahnin von Calvin Böckmanns Dexter FRH, der im vergangenen Jahr das Hannoveraner Geländepferdechampionat gewonnen hat und in diesem Jahr bei der WM in Le Lion d’Angers/FRA 15. war. Wie Bettina Hoys ehemaliges Spitzenpferd Designer gehen ein Taloubet Z/Chacco-Blue-Sohn (Z.: Johannes zur Lage, Bersenbrück, Ausst.: Simone Kottwitz, Bippen) und ein Vingino/Lord Pezi-Sohn (Z. u. Ausst.: Johannes zur Lage, Bersenbrück) auf die Stammstute Ambella zurück.

Körung und Hengstmarkt der Springhengste in Verden beginnen am Donnerstag, 30. November, mit den Qualifikationsprüfungen der Hannoveraner Springpferde-Masters der vier- bis achtjährigen Pferde, bevor am Freitag, 1. Dezember, um 8.30 Uhr der erste Hengst bei der Musterung auf dem Pflaster an den Start geht. Um 11 Uhr beginnt das Warm Up-Freispringen der zweijährigen Hengste. Das Springen der drei- und vierjährigen Hengste unter dem Reiter schließt sich an. Ab 15 Uhr wird es bei den Finals der Hannoveraner Springpferde-Masters spannend. Am Samstag, 2. Dezember, fängt das Freispringen mit der Verkündung der Körurteile um 8 Uhr an. Nach dem Schauprogramm (15.30 Uhr), bei dem neben der Präsentation der Prämienhengste das Geheimnis gelüftet wird, wer Hannoveraner Hengst und Stute des Jahres sind, beginnt um 16.30 Uhr die OnLive-Auktion der Hengste. Die Veranstaltung wird live bei ClipMyHorse im Internet übertragen. Bei der Auktion der Hengste können Gebote live, per Telefon oder online abgegeben werden.

Teilen mit :

Facebook
Email
Print
LinkedIn
WhatsApp
XING

Weitere Inhalte